Aktuelles
20. Juli 2016: Gedenken im Bendlerblock in Berlin an das Attentat vor 72 Jahren auf Adolf Hitler
Am Mittwoch, 20. Juli 2016, jährte sich zum 72. Mal der Tag, an dem der Offizier Claus Schenk Graf von Stauffenberg versucht hatte, Adolf Hitler zu ermorden, um damit der Diktatur in Deutschland ein Ende zu bereiten. Für seinen Mut bezahlten der Offizier und zahlreiche andere Widerständler mit ihrem Leben.

Hardy Peter Güssau besuchte SonntagsNachrichten-Redaktion
Die A14-Nordverlängerung werde den bisher größten Impuls für die Altmark und die Stadt Stendal bringen, ist Hardy Peter Güssau überzeugt. „Wir sind jetzt auf der Zielgeraden“, sagte der Präsident des Landtages von Sachsen-Anhalt bei einem Redaktionsbesuch der SonntagsNachrichten. Das Projekt werde in einem überschaubaren Zeitraum fertig. Noch sei der Termin 2020 möglich, falls nicht weiter gegen die A14 geklagt wird.

Güssau freut sich über bessere Bedingungen für die Kameraden im Ortsteil Borstel
Das erste Geld aus dem STARK V-Programm geht in die Hansestadt Stendal, genauer gesagt in den Ortsteil Borstel. Mit den 594.300 Euro soll dort ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen. Den Fördermittelbescheid überreichte Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder gemeinsam mit Manfred Maas, Sprecher der Geschäftsleitung der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, im Beisein der beiden Landtagsabgeordneten Chris Schulenburg und Landtagspräsident Hardy Peter Güssau. Besonders Güssau freut der Fördergeldbescheid in seinem Wahlkreis, weil die Stendaler Kameraden dadurch unter wesentlich besseren Bedingungen ihren für die Gemeinschaft wichtigen ehrenamtlichen Dienst absolvieren können.